ANGEBOTE FÜR OBDACHLOSE


Ansprache

Obdachlosigkeit beschreibt die Lebenslage von Menschen ohne mietvertraglich abgesicherten Wohnraum. Beratungsangeboten für Obdachlose oder von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen liegt dabei stets eine akzeptierende Haltung zugrunde. Menschen, die den öffentlichen Raum als ihren derzeitigen Lebensraum betrachten werden in ihrer Selbstbestimmung unterstützt. Das Ziel ist die Lebenssituation der Betroffenen zu verbessern und ihre Handlungsoptionen zu erweitern.


Anliegen

Du bist bereits wohnungslos oder fürchtest deine Wohnung zu verlieren?

Du hast Schulden und weißt nicht wie du sie in den Griff bekommen kannst?

Du hast ein Suchtproblem?

Du hast keinen Kontakt zu deiner Familie?

Du gehst nicht zur Schule oder hast keine Arbeit?

Du hast kein Vertrauen in deine Fähigkeiten oder keine Ahnung, was du überhaupt gut kannst?

Wenn du eine oder mehrerer dieser Fragen mit ja beantworten kannst oder jemanden kennst, auf den oder die dies zutrifft, dann zögere nicht und wende dich an mich. Wohnungslose sind oft schon durch viele Systeme der staatlichen Hilfe gefallen und wissen nicht, welche der vielfältigen Unterstützungsangebote für sie in Frage kommen. Ich helfe dabei, die passende Lösung zu finden und berate, wenn der Wunsch besteht einen neuen Lebensweg einzuschlagen und eine passende Zukunftsperspektive zu entwickeln. Wenn du also selbst betroffen bist oder helfen möchtest, aber nicht weißt wie du das am besten anstellst, ruf mich einfach unter den unten angegebenen Nummern an oder schreibe mir eine Email.


Zielgruppe

Menschen,

  • die bereits wohnungslos sind oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind
  • mit Suchtproblematik
  • ohne Zukunftsperspektive

Aufgabenbereiche

  • Gespräche mit Vermietern und Angehörigen führen
  • Abklären der finanziellen Situation (z.B Einnahmen-und Ausgabenaufstellung)
  • Vermittlung einer (Not-) Unterkunft
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu geeigneten Fachberatungsstellen
  • Sicherstellung der medizinischen Versorgung
  • Hilfe bei der Arbeits- oder Wohnungssuche
  • Unterstützung beim Aufrechterhalten sozialer Kontakte
  • Oder Einfach Zuhören und quatschen

Pädagogisches Konzept

Als Streetworker, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Obdachlosenhilfe zu leisten, ist es mir ein besonderes Anliegen Menschen in besonders schwierigen sozialen oder finanziellen Notlagen zur Seite zu stehen. Ich stehe als Ansprechpartner zur Verfügung und gehe dabei Bedarfsorientiert vor. Ich berate und versuche Wege aufzuzeigen, wie langfristig (wieder) eine Teilhabe an der Gesellschaft ermöglicht werden kann. Durch die Abhängigkeit von staatlichen Transferleistungen ist die Gefahr erhöht durch die Akteure des Hilfesystems, sowie öffentliche Behörden fremdbestimmt zu werden. Daher möchte ich explizit darauf hinweisen, dass ich mich voll und ganz auf die Erlebnisperspektive der Hilfesuchenden einlasse und nur jene Ziele verfolge, die vom Betroffenen akzeptiert und selbst angestrebt werden. Ergebnisse erzielen zu wollen, die von außen vorgegeben werden, halte ich nicht für sinnvoll. Der Bedarf und vor allem die Erreichbarkeit der aufgestellten Ziele liegen jederzeit im Fokus des Beratungsangebots. Dabei spielen nicht die Defizite, sondern die vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen eine entscheidende Rolle, um eine Veränderung und somit eine Verbesserung der Lebenssituation zu erreichen.  Die Freiwilligkeit der Inanspruchnahme der Beratung, halte ich aus diesem Grund als voraussetzend für ein mögliches Gelingen.


Ansprechpartner

Mirko Mieland, Telefon: 03381 – 3467765, Handy:  01522 – 8711195 

E-Mail: hallo@streetwork-hilft.de 

Adresse: Walther-Rathenau-Platz 8, 14770 Brandenburg an der Havel


Diese Seite teilen