Aufräum-Aktion (30.05.)

… an der Wallpromenade

Brandenburg bleibt sauber – weil wir gemeinsam aufräumen!

Am kommenden Samstag den 30.05.2020 treffen wir uns um 16:00 Uhr – unter Einhaltung der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus – am Eingang Rathenower Straße an der Wallpromenade und räumen hier gemeinsam den Dreck weg, den unvernünftige und rücksichtslose Bürgerinnen und Bürger hinterlassen haben. Wir werden über die Wallpromenade, den Humboldthain bis zum Salzhofufer unsere schöne Stadt vom Müll befreien.

Für die kommende Aufräum-Aktion haben wir uns die Wallpromenade ausgesucht, nachdem wir einen Leserbrief auf Meetingpoint Brandenburg gelesen haben, welcher auf das Müll-Problem auf dem städtischen Bodendenkmal aufmerksam gemacht hat.

Die Wallpromenade ist Teil der mittelalterlichen Brandenburger Stadtbefestigung. Sie gehört zum Wallsystem und ist heute ein städtisches Bodendenkmal. Vom Plauer oder Luckenberger Tor aus verlief der 500 Meter lange Wallabschnitt bis zum Rathenower Tor. Dieser ehemals Kurfürstenwall benannte Abschnitt ist als Der Wall noch heute in sehr gutem Zustand erhalten, wenngleich die beiden Grabensohlen über dem Niveau des Wasserspiegels liegen und damit begehbar sind. An seiner höchsten Stelle erhebt sich der zentrale Wall etwa sieben bis acht Meter über die begleitenden Grabensohlen.

Die sich dort wiederholenden Verunreinigungen hat dies historische Denkmal, welches einen kleinen Park darstellt und Teil der Grünen Lunge unserer Stadt ist einfach nicht verdient.

Deshalb räumen wir gemeinsam auf!


Hier treffen wir uns


Auf Google Maps ansehen
Diese Seite teilen

Spendenaufruf

Helft der Kleiderursel

Mit meinem heutigen Beitrag möchte ich einen Spendenaufruf für das Team Kleiderursel aus Brandenburg an der Havel aussprechen. Denn: Das Team Kleiderursel macht einen wahnsinnig tollen, selbstlosen und mildtätigen „Job“ in unserer Stadt.

Spenden können direkt an das Team Kleiderursel per PayPal gemacht werden. Die PayPal-Adresse lautet: Carlos0815@gmx.de. Als Verwendungszweck bitte Corona angeben, da mit den aktuellen Spendeneinnahmen kostenlose Care-Pakete mit Lebensmitteln für Bedürftige – die Schwächsten unserer Stadt – finanziert werden. Spenden sind auch per klassischer Überweisung auf nachstehendes Konto möglich:

Empfänger = Nancy Petsch
Kontonummer = 1102265817
Bankleitzahl = 16050000
Institut = Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS Potsdam)
Verwendungszweck = Spende / Kleiderursel / Corona

Für SEPA-Überweisungen nutzen Sie anstatt Kontonummer und Bankleitzahl bitte:

IBAN = DE14160500001102265817
BIC = WELADED1PMB

Danke für Eure Aufmerksamkeit.


Diese Seite teilen