Ruf mich an: 0176 – 51560973

Dieser Kompaktkurs vermittelt Ihnen alles wichtige Wissen zum Thema AD(H)S im Kindes-, Jugend – und Erwachsenenalter.
Entwicklung, Ausprägung, Diagnostik, Besonderheiten der Altersstufen, verschieden Therapiemöglichkeiten. Trainingsverfahren, Besonderheiten des Lernens und Möglichkeiten der Alltagsbewältigung werden ausführlich erklärt.

Der Kompaktkurs ist ein Auszug aus den Modulen 1-4 des Fernkurses Sozialtrainer.

Neu sind die ausführliche Beschäftigung mit den Exekutivfunktionen und den dazugehörigen Regulationsstörungen, die Informationen zum Qb-Test, sowie der komplett überarbeitete und deutlich erweiterte Teil zu den Möglichkeiten der Medikation bei AD(H)S.

KursteilnehmerInnen und AbsolventInnen können den Kompaktkurs kostenlos als Modulaktualisierung auf der internen Lernplattform herunterladen und am PC lesen.

Ebenso gibt es für Sie die Möglichkeit, den Kurs zu einem Kostenbeitrag gedruckt zu bestellen.

Kursinhalte

Einleitung
1. Selbstgesteuertes Lernen
1.1 Ihre Lernplanung
2. ADS/ ADHS – was ist das eigentlich?
2.1 Prävalenz der Aufmerksamkeitsstörung
2.2 Geschichte der AD(H)S
2.3 Derzeitige Definition der AD(H)S
2.4 Kernsymptome der AD(H)S
2.5 Besonderheiten der AD(H)S in unterschiedlichen Altersstufen
2.6 Unterscheiden der Aufmerksamkeitsstörung von anderen Störungs- und Krankheitsbildern
2.7 Mögliche Begleitstörungen der AD(H)S
2.8 Ursachen der AD(H)S
2.9 Wirkung des Medikaments Methylphenidat
2.10 Methoden der Diagnostik der AD(H)S
2.10.1 AD(H)S-Diagnostik und der Qb-Test
2.11 AD(H)S und Begleitstörungen
2.12 Lernen und AD(H)S
2.13 Therapie der AD(H)S
3. Soziales Lernen und AD(H)S
3.1 Die Entwicklung der AD(H)S über verschiedene Altersstufen
3.1.1 Ad(H)S im Kleinst- und Kleinkindalter
3.1.1.1 Regulationsstörungen
3.1.2 Grundschulkinder mit AD(H)S
3.1.3 Jugendliche mit AD(H)S
3.2 Hyperaktivität – motorische Unruhe
3.2.1 Zur Symptomatik bei den Mädchen
3.3 Kinder mit AD(H)S in Unterricht und Kindergarten
3.4 Das AD(H)S-Kind und seine Bezugspersonen
3.3.1 Positive Eigenschaften des AD(H)S-Kindes (z. B. in der Schule)
3.4 Selbstinstruktionsverfahren
3.4.1 Selbstkontrollverfahren, Kognitives Modellieren und Selbstinstruktionstraining
3.4.1.1 Handanweisung zum Selbstinstruktionstraining
3.5 Lernen durch Grenzsetzung
3.5.1 Grundrate ermitteln
3.5.2 Tokensysteme (Verstärkerpläne)
3.5.2.1 Die Erstellung eines Tokensystems
3.5.2.2 Verstärker im Kindergarten
3.5.2.3 Praktische Beispiele für Tokensysteme
3.5.3 Verhaltensänderung in der Schule
3.5.4 Lob und Belohnung
3.5.5 Response-Cost-Systeme (Verstärker-Entzugs-Systeme)
3.5.6 Time-out (Auszeit)
4. Jugendliche und Erwachsene mit AD(H)S
4.1 Besonderheiten des Coachings für Menschen mit einem AD(H)S
4.2 Das 8-Stufen-Modell
4.3 Die innere Ordnung
4.3.1 Umgang mit Ablenkbarkeit
4.3.1.1 Techniken zur Kontrolle der Aufmerksamkeit
4.4 Konzentration durch äußere Ordnung
4.4.1 Prioritäten festlegen
4.4.2 Kontrolle des Arbeitsumfeldes
4.4.3 Selbstverbalisation
4.4.4 Selbstmanagement
4.4.5 Vermeidungsverhalten
4.4.6 Die äußere Ordnung

4.4.7 Schwierige Aufgaben und große Projekte
4.5. Zeit und Zeitplanung
4.5.1 Zeitplanung und AD(H)S
4.6 AD(H)S und Partnerschaft
Stichwortverzeichnis

Einleitung
1. Selbstgesteuertes Lernen
1.1 Ihre Lernplanung
2. ADS/ ADHS – was ist das eigentlich?
2.1 Prävalenz der Aufmerksamkeitsstörung
2.2 Geschichte der AD(H)S
2.3 Derzeitige Definition der AD(H)S
2.4 Kernsymptome der AD(H)S
2.5 Besonderheiten der AD(H)S in unterschiedlichen Altersstufen
2.6 Unterscheiden der Aufmerksamkeitsstörung von anderen Störungs- und Krankheitsbildern
2.7 Mögliche Begleitstörungen der AD(H)S
2.8 Ursachen der AD(H)S
2.9 Wirkung des Medikaments Methylphenidat
2.10 Methoden der Diagnostik der AD(H)S
2.10.1 AD(H)S-Diagnostik und der Qb-Test
2.11 AD(H)S und Begleitstörungen
2.12 Lernen und AD(H)S
2.13 Therapie der AD(H)S
3. Soziales Lernen und AD(H)S
3.1 Die Entwicklung der AD(H)S über verschiedene Altersstufen
3.1.1 Ad(H)S im Kleinst- und Kleinkindalter
3.1.1.1 Regulationsstörungen
3.1.2 Grundschulkinder mit AD(H)S
3.1.3 Jugendliche mit AD(H)S
3.2 Hyperaktivität – motorische Unruhe
3.2.1 Zur Symptomatik bei den Mädchen
3.3 Kinder mit AD(H)S in Unterricht und Kindergarten
3.4 Das AD(H)S-Kind und seine Bezugspersonen
3.3.1 Positive Eigenschaften des AD(H)S-Kindes (z. B. in der Schule)
3.4 Selbstinstruktionsverfahren
3.4.1 Selbstkontrollverfahren, Kognitives Modellieren und Selbstinstruktionstraining
3.4.1.1 Handanweisung zum Selbstinstruktionstraining


3.5 Lernen durch Grenzsetzung
3.5.1 Grundrate ermitteln
3.5.2 Tokensysteme (Verstärkerpläne)
3.5.2.1 Die Erstellung eines Tokensystems
3.5.2.2 Verstärker im Kindergarten
3.5.2.3 Praktische Beispiele für Tokensysteme
3.5.3 Verhaltensänderung in der Schule
3.5.4 Lob und Belohnung
3.5.5 Response-Cost-Systeme (Verstärker-Entzugs-Systeme)
3.5.6 Time-out (Auszeit)
4. Jugendliche und Erwachsene mit AD(H)S
4.1 Besonderheiten des Coachings für Menschen mit einem AD(H)S
4.2 Das 8-Stufen-Modell
4.3 Die innere Ordnung
4.3.1 Umgang mit Ablenkbarkeit
4.3.1.1 Techniken zur Kontrolle der Aufmerksamkeit
4.4 Konzentration durch äußere Ordnung
4.4.1 Prioritäten festlegen
4.4.2 Kontrolle des Arbeitsumfeldes
4.4.3 Selbstverbalisation
4.4.4 Selbstmanagement
4.4.5 Vermeidungsverhalten
4.4.6 Die äußere Ordnung
4.4.7 Schwierige Aufgaben und große Projekte
4.5. Zeit und Zeitplanung
4.5.1 Zeitplanung und AD(H)S
4.6 AD(H)S und Partnerschaft
Stichwortverzeichnis